Geschichte

Seit unserer Gründung sind wir Ihr qualifizierter und kompetenter Ansprechpartner für Sport- und Freizeitartikel. Lesen Sie hier mehr zur Geschichte unseres Unternehmens:

 

  • 1909: Gründung Firma Eggert als Handwerksbetrieb
  • 1954: Beginn serienmäßiger Skifertigung mit Verkauf
  • 1961: Gründung Sport Eggert (Einzelhandelsgeschäft)
  • 1968: Erweiterung der Verkaufsräume
  • 1990: Erweiterung der Verkaufsräume

 

BZ-Archiv - Bei Sport Eggert wurden die ersten Fiberglasski Deutschlands hergestellt

Skier „made in Rehlings“

Erwin Eggert arbeitete gerne mit Holz. Er verstarb mit 87 Jahren. Früher war der gelernte Wagner und Karosseriebauer Inhaber des heutigen Sportgeschäfts Eggert in Rehlings und der Erste, der in Deutschland damit begonnen hat Fiberglasski herzustellen.


(Foto; Erwin Eggert und sein Sohn Joe (Bild 1) haben viele Skier aus alten Zeiten in ihrer Werkstatt aufbewahrt.)

Dass Erwin Eggert einmal die Herstellung von Skiern revolutionieren würde, ahnte er 1952 jedoch noch nicht. „Als ich in das Geschäft meines Vaters Josef Anton miteingestiegen bin, verdiente ich mein Geld wie er mit der Herstellung und Reparatur von Holzrädern. Skier wurden nur im Auftrag einzelner Kunden angefertigt“, erinnert er sich. Erst als der Beruf des Wagners mit den Jahren und durch die Entwicklung des Gummirades ausstarb, entschloss sich Erwin Eggert das Geschäft mehr und mehr auf die Ski-Herstellung zu spezialisieren und sie serienmäßig zu produzieren und zu verkaufen. Mit großen Erfolg. Die Eggert-Ski fanden reißenden Absatz. „Meine Skier habe ich nicht nur in Lindau, sondern auch ins Allgäu und bis hinauf ins Sauerland verkauft. Außerdem sind damals auch die Skiprofis auf die Eggert-Ski aufmerksam geworden“, erinnert sich Erwin Eggert.

So kam es, dass in den 50er und 60er Jahren unter anderem 48 schwäbische Meistertitel, zwei deutsche Jugendmeistertitel und zwei deutsche Studentenmeistertitel auf Eggert Skiern gewonnen wurden. Bei den deutschen Skimeisterschaften 1968 standen 16 Prozent der Skiläufer ebenfalls auf den Skiern „made in Rehlings“.

 
(Bild 2 (Sport Eggert); Seit 1919 ist das Haus in Rehlings im Besitz der Familie Eggert. Mittlerweile leben dort drei Generationen unter einem Dach.
(Bild 3) Das Sportgeschäft Eggert ist seit vielen Jahren für viele Anlaufstelle, die gern sporteln und sich an der frischen Luft bewegen.)

Mittlerweile wurden die Eggert-Ski jedoch nicht mehr wie früher aus Holz, sondern aus Fiberglas hergestellt. „1959 habe ich als Erster in Deutschland das Material Fiberglas für meine Skier verwendet“, so Eggert. Damals war das natürlich eine Sensation. Nicht umsonst kamen sehr viele Unternehmen auf ihn zu, die sich an seinem Geschäft beteiligen wollten. „Davon habe ich mich aber nie beeindrucken lassen. Die ganze Aufmerksamkeit hat mir eher Angst gemacht“, erzählt er.

Weil Erwin Eggert wollte, dass sein Sportgeschäft in Familienhand blieb, stieg 1966 sein zweiter Sohn Josef, genannt Joe, ins Unternehmen mit ein. Unter seiner Leitung wurde 1968 die Verkaufsfläche des Geschäfts vergrößert und der frühere, ausschließliche Winterverkauf auf einen Ganzjahresbetrieb umgestellt. Zudem wurde bei Sport Eggert von nun an neben der Skiwintersportausrüstung auch Berg- und Wanderzubehör verkauft.

Inzwischen arbeiten in dem Familienbetrieb neben Joe Eggert und seiner Frau Christiane noch drei weitere Mitarbeiter. Zwar werden dort heute keine original Eggert- Ski mehr produziert, aber das Sortiment das verkauft wird, hat sich dem Zeitalter angepasst und wurde dementsprechend erweitert. „In unseren Geschäftsräumen in Rehlings finden Skibegeisterte ebenso wie Bergsteiger und Wanderer alles was sie zum sporteln brauchen. Zudem bieten wir alles aus dem Bereich Running an. Unsere Intersport Nordic Walking Kurse, die meine Frau leitet, beginnen sobald der Schnee weggetaut ist“, informiert Joe Eggert.

Erwin Eggert hingegen hat sich aus dem Geschäftsleben zurückgezogen und genießt seinen Ruhestand. Ab und zu fertigt er gerne Holzaccessoires und Holzschmuck an. „Sämtliche Frauen im Hause Eggert sind inzwischen mit Holz behängt. Ich muss eben genau wie früher immer etwas zu tun haben“, erzählt er lachend

Wir haben unseren Betrieb am 09. Februar 2015 beendet und bedanken uns bei unseren Kunden für die jahrelange Unterstützung